Ausbildung Gefahrgutfahrer


Mit unseren modularen Schulungen für Gefahrgutfahrer bereiten wir Sie eingehend auf die notwendigen IHK-Prüfungen vor. Haben Sie die Prüfung zum Gefahrgutfahrer-Basiskurs bestanden, erhalten Sie Ihre ADR-Bescheinigung der IHK. Sie bleibt für fünf Jahre gültig, dann ist eine Auffrischungsschulung fällig, die ebenfalls mit einer Prüfung abschließt.

Eine Auffrischungsschulung kann bis zu einem Jahr vor dem eigentlichen Ablaufdatum besucht werden, ohne dass der ADR Schein des Inhabers an Gültigkeitszeitraum verliert.

Die Voraussetzung für die Verlängerung des ADR Scheins ist, dass die Prüfung bis zum Ende des Ablaufdatums der Bescheinigung bestanden ist. Es gibt ergänzend zum Basiskurs drei Aufbaukurse für Transporte der Gefahrgutklassen 1 beziehungsweise 7 sowie den Aufbaukurs Tank. Der Aufbaukurs Klasse 1 berechtigt Sie zum Transport explosiver, Klasse 7 zur Beförderung radioaktiver Stoffe. Durch den Aufbaukurs Tank erhalten Sie die gesetzliche Qualifikation Tanktransporte mit gefährlichen Flüssigkeiten durchzuführen.

ADR-SCHEIN BASISKURS


Der Basiskurs ist die für alle Gefahrgutfahrer/-innen vorgeschriebene Grundschulung. Um den ADR-Schein zu erlangen, müssen Sie daher eine Weiterbildung mit anschließender Prüfung bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer absolvieren. Ein erfolgreicher Abschluss mit Erwerb des Gefahrgutscheins berechtigt dazu, im Anschluss an die Fortbildung Gefahrguttransporte für Stück- und Schüttgut (mit Ausnahme der Klassen 1 und 7) durchzuführen. Die so erworbene ADR-Bescheinigung ist für fünf Jahre gültig.


AUFFRISCHUNGSSCHULUNG FÜR IHRE ADR-BESCHEINIGUNG


Nach fünf Jahren kann der ADR-Schein mit einer Auffrischungsschulung um weitere fünf Jahre verlängert werden. Mit der Fortbildung beginnen können Berufskraftfahrer/-innen bis zu zwölf Monate vor Ablauf der ADR-Bescheinigung. Maßgeblich für die Verlängerung ist das Ablaufdatum der aktuellen Genehmigung.


AUFBAUKURSE ZUM GEFAHRGUTSCHEIN TANKTRANSPORTE


Heizöl und Diesel machen mehr als die Hälfte aller Gefahrguttransporte aus – Transporte von Benzin nehmen rund 27 Prozent ein. Wer Tanklastfahrzeuge steuern möchte, benötigt zusätzlich zum ADR-Schein den Aufbaukurs Tanktransporte. Die erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung mit abschließender IHK-Prüfung und ADR-Bescheinigung berechtigt Fahrer/-innen dazu, Tanktransporte gemäß den Gefahrgutvorschriften für die Straße durchzuführen.


GEFAHRGUTTRANSPORTE KLASSE 1 AUFBAUKURS


Für Transporte von explosionsgefährlichen Stoffen wird der jeweilige Aufbaukurs Klasse 1 benötigt. Voraussetzung für diese ADR-Schulung ist der erfolgreiche Abschluss des Basiskurses für den Gefahrgutschein. Die erfolgreich bestandene Prüfung vor der Industrie und Handelskammer berechtigt zur

  • Durchführung von Stückguttransporten mit Explosivstoffen und
  • Gegenständen mit Explosivstoffen.

 


GEFAHRGUTTRANSPORTE KLASSE 7 AUFBAUKURS


Fahrer/-innen, die radioaktive Stoffe transportieren, sind verpflichtet, den Aufbaukurs „Klasse 7“ gemäß „7, 8.2 ADR“ zu absolvieren. Der Aufbaukurs baut ebenfalls auf dem ADR-Schein auf. Er dauert einen Tag und endet mit einer IHK-Prüfung

» Weitere Informationen erhälst Du in unseren Filialen «